Gibt es bald keine Bankkonten mehr, wenn es nach der Deutschen Bank geht?

In einem Panel hat wohl die damals noch bei der Deutschen Bank aktive Führungskraft M. Schenk gesagt, es gibt in einigen Jahren wohl:

Kein Bankkonto mehr.

Das mag so sein. Nur sehe ich derzeit noch nicht, was beispielsweise die Deutsche Bank derzeit dafür tut, um für diese neue Zeitrechnung gewappnet zu sein.

Denn neue Technologien wird es in jedem Fall geben.

Und eine Reihe von neu entstehenden FinTechs machen es den etablierten Banken ja vor, wie das neue Banking aussehen könnte.

Ich will gar nicht ausschließen, dass es die großen  Bank-Tanker auch in einigen Jahren noch geben wird. Denn es ist nicht ganz von der Hand zu weisen, dass die klassischen Banken die neuen Technologien – kraft schierer finanzieller Stärke – umarmen werden, indem sie sie einfach aufkaufen.

Und das wäre möglicherweise nicht mal das schlechteste Szenario. Denn damit würden die Technologien etabliert, sie hätten einen Preis und die Gelegenheit, über die klassischen Netzwerke und die finanzielle Ausstattung dieser Gesellschaften schnell skaliert zu werden – und damit auch zügig für weite Bevölkerungsschichten erfahrbar und nutzbar zu werden.

Wie siehst Du das?

Ich freue mich über Deinen Beitrag.

Viele Grüße

Andreas

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s