Die Kraft des Zinses – Warum Balthasar auf die Gans verzichtete

Der Zinseszinseffekt ist in der Tat außerordentlich kraftvoll. Daher warte nicht damit, Dein Geld in verzinsliche Produkte mit vernünftigem Risiko-Rendite-Profil anzulegen. Wichtig ist dabei auf jeden Fall auch, dass Du deine Risikobereitschaft, Deine Risikotoleranz und Deine Risikotragfähigkeit gut einschätzt. Viele Grüße, Andreas@derfinanzstratege.de

Sepia

Wir schreiben das Jahr 1615 der engagierte Landwirt Balthasar hat gerade ein knorkes Jahr hinter sich gebracht und damit ganze 32 Kreuzer zur freien Verfügung, was einem Silberwert von etwa 73 Euro entspricht. Er überlegt nun ob er sich eine Gans als Prestigeobjekt anschaffen soll.

Neben dem dekadenten Schwelgen fürchtet er jedoch, dass es seine Enkel und Enkelinnen einmal nicht so gut haben wie er; also investiert er diese 32 Kreuzer zu 4 % p.a. bei der ansässigen Privatbank.

Nun im Jahr 2018 findet sein Nachfahre Kevin das alte »Sparbuch« durch Zufall und lässt sich die Summe von der Bank ausbezahlen…aus der Gans sind nun 534.267.305 (!) Euro geworden.

Anstelle der Gans könnte Kevin nun 400 Jahre später den Fußballverein Borussia Dortmund kaufen.

Dieses exponentielle Wachstum ist für und Menschen gedanklich nur schwer nachzuvollziehen, da wir es gewohnt sind linear zu denken. Das Rechenbeispiel zeigt jedoch die enorme Macht…

Ursprünglichen Post anzeigen 52 weitere Wörter

Advertisements