Neuigkeiten auf der Plattform von Mintos – einer P2P Plattform Mintos

Mintos hat in der 2. Januarhälfte darüber informiert, dass ein neuer Kreditgeber dem Marktplatz von Mintos beigetreten ist. Sebo bietet Darlehen für Investitionen in einer neuen Region – Moldawien – mit Renditen von bis zu 13% pro Jahr. Das Unternehmen vergibt Verbraucherkredite mit einer Laufzeit von einer Woche bis zu 36 Monaten und wird diese auf Mintos in Euro (EUR) platzieren.

Bei Sebo handelt es sich um einen Wettbewerber auf dem Markt für alternative Finanzierungen in Moldawien. Das Unternehmen wurde im Januar 2017 gegründet und gehört zu den führenden Mikrofinanzinstitutionen in Moldawien, die sowohl kurz- als auch langfristige Kredite per Barzahlung anbietet.

Sebo wählt bei der Kreditvergabe einen persönlichen Ansatz. Anstelle von Online-Diensten werden Sebo-Darlehen über ihre Handelsvertreter und über die vielen Filialen in den größten Städten Moldawiens – Chisinau, Balti, Edinet, Anenii Noi, Ceadir Lunga und Drochia – vergeben.

Der Mikrofinanzsektor in Moldawien macht etwa 2% des BIP aus. Die Branche wird vor allem von unterschiedlichen sozialen Gruppen im ganzen Land genutzt und ist vor allem in ländlichen Gebieten gefragt.

Welche sind die wesentlichen Kennzahlen der von Sebo gewährten Darlehen?

  • Die von Sebo in der Republik Moldau gewährten Darlehen liegen zwischen 15 und 340 EUR.
  • Die Laufzeit variiert zwischen 7 Tagen und 36 Monaten.
  • Die jährliche Nettorendite soll bis zu 13% betragen.
  • Alle Sebo-Darlehen werden mit einer Rückkaufgarantie abgesichert, welche durch das Hauptunternehmen, die Dindin Holdings Ltd., gewährleistet wird. Sebo Moldau und Dindin Spanien gehören beide zur selben Unternehmensgruppe.
  • Das Unternehmen wird 10% jedes auf Mintos platzierten Darlehens in seiner Bilanz behalten, um sich so am Risiko zu beteiligen.

Der CEO und Mitgründer von Mintos, Martins Sulte, lässt sich hinsichtlich seiner P2P Plattform und bezüglich des neuen Kreditgebers Sebo wie folgt zitieren:

„Unser Ziel bei Mintos ist es, ein globaler Marktplatz für Kredite zu sein und unseren Investoren reichlich Möglichkeiten zur Diversifikation zu bieten, und der Beitritt von Sebo zum Marktplatz passt perfekt. Jetzt haben die Investoren ein weiteres geographisches Gebiet für Investitionen und noch mehr Diversifikationschancen. Moldawien ist ein schnell wachsender Markt, und wir freuen uns, unseren Investoren diese Möglichkeit zu bieten“.

Sebo verfügt nach eigenen Angaben über ein schnell wachsendes Kreditportfolio. Die Gesellschaft hat mehr als 37 Tsd. Kredite vergeben und verfügte zum Dezember 2017 über einen Kreditbestand von 2,2 Mio. Euro. Sebo hat Expansionspläne und rechnet damit, dass die Zahl der Mitarbeiter von 80 auf 100 im Jahr 2018 ansteigen wird.

Um in Sebo-Kredite investieren zu können, werden Investoren in der Lage sein, in Kredite, die von Mintos an Sebo vergeben werden, zu investieren, wobei die Rückzahlungen auf den Zahlungen des Kreditnehmers beruhen. Jeder Kredit, der von Mintos an Sebo vergeben wird, ist gekoppelt an einen entsprechenden Kredit, der von Sebo an den Kreditnehmer vergeben wird.

Ich selbst bin gespannt, wie Sebo sich als Kreditgeber auf der P2P Plattform von Mintos entwickeln wird. Zumindest eröffnet es eine weitere Möglichkeit zur Risikodiversifikation des privaten Kreditportfolios.

Viele Grüße

Andreas

Hier ein Link zur Mintos-Plattform, wenn Dich das Thema P2P Investments interessiert:

Mintos 

(über meinen Link überweist dir Mintos nach 90 Tagen 1% deines durchschnittlichen täglichen Portfoliowertes, sog. Affiliate Link. Wenn Du Dich auch für weitere P2P Plattformen interessierst, kannst Du mich gerne anschreiben)

Wichtiger Hinweis: Ich bin Privatanleger und kein professioneller Anlageberater. Alle auf dieser Website veröffentlichten Informationen beruhen auf meiner eigenen Recherche. Sie stellen keine Anlageempfehlung dar, sondern geben meine eigenen Erfahrungen wieder. P2P Investitionen sind „High Risk“ und keine liquide Anlageform.

Advertisements